Endress+Hauser in Weil am Rhein

Eine neue Arbeitswelt – farbenfroh, lichtdurchflutet, kommunikativ – diesen Wunsch hat sich der Messtechnikhersteller Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG erfüllt. In der Vertriebszentrale des Unternehmens in Weil am Rhein hat STREITauf vier Etagen große offene Arbeitsflächen mit vielen Kommunikationszonen und Besprechungsbereichen ausgestattet. Die komplexe Umgestaltung ist das bislang umfangreichste Einrichtungsprojekt von Streit Service & Solution. Auf einer Fläche von etwa 4.500 Quadratmetern sind während des Umbaus des Bestandsgebäudes im laufenden Betrieb moderne Arbeitsplätze für rund 450 Mitarbeitende entstanden. 

Hohes Investment in die Möblierung erhöht auch die Akzeptanz als Arbeitgeber

Der Messtechnikspezialist Endress+Hauser hatte das Ziel, mit der Neumöblierung eine noch bessere, offenere Kommunikation in angenehmer Arbeitsumgebung zu schaffen. Auch die Möglichkeiten des Austausches und der Zusammenarbeit der Abteilungen untereinander sollten verbessert werden. Die Investition im Millionenbereich hat sich gelohnt und nebenbei hat das Unternehmen mit seiner neuen Arbeitswelt in Weil am Rhein seine Attraktivität als Arbeitgeber nochmals gesteigert.

Einrichtung der Arbeitsplätze während des laufenden Betriebs

Von 2018 bis Ende 2021 richtete STREIT sukzessive alle vier Etagen ein. Das Timing war knapp und präzise: Sobald wieder ein Bereich umgebaut und modernisiert war, lieferte STREIT, baute die Möbel auf und übernahm das komplette Kabelmanagement. Lieferung und Montage während des Umbaus und der Modernisierung des Gebäudes waren eine Herausforderung und verlangten eine enge Taktung. Verkabelung an jedem Arbeitsplatz durch STREIT Inhouse inklusive der DGUV V3 Prüfung sowie Abnahme der elektrischen Geräte durch STREIT systec gingen Hand in Hand.

Innenarchitektin Solveig Böhl ist von der intensiven und unkomplizierten Betreuung durch STREIT begeistert: „Die Firma Streit war für Endress+Hauser jederzeit ein verlässlicher, kompetenter und ideenreicher Partner – sowohl in der Planungsphase als auch in der Zeit der Ausführung. Absolut empfehlenswert.“ 

Möblierungen und Sonderanfertigungen

STREIT konnte bereits im Vorfeld facettenreich unterstützen und überzeugen: durch die Bemusterung einzelner Objekte sowie durch inspirierende Praxisbeispiele. Endress+Hauser wurde hauptsächlich mit den Marken Vitra, Werner Works, Waldmann, Walter Knoll, Humanscale, Assmann und Zanotta ausgestattet. Elektromotorische Steh-Sitz-Tische mit Monitorarmen, Sonderzonen als Rückzugsbereiche, Stehleuchten und Leuchten, Stauraumschränke, Schränke mit Akustikwänden, Stühle und Sofalandschaften, Garderoben und vieles mehr verschönern jetzt die Vertriebszentrale in Weil am Rhein. Einzelne Arbeitsplätze für die Serviceabteilungen entstanden außerdem in Sonderanfertigung, da hier besondere technische Anforderungen vorlagen. Im Foyer laden eine großzügige Sofalandschaft sowie zwei hochwertige Besprechungsräume Kunden und Besucher des Unternehmens ein. 

Ausstattung aller technischen Büros in Deutschland

Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Möblierung der Weiler Vertriebszentrale hat Endress+Hauser die Firma STREIT für weitergehende Projekte beauftragt. Seit Anfang 2022 werden nun auch deutschlandweit alle weiteren sieben technischen Büros mit neuen Möbeln ausgestattet. Insgesamt sind das zusätzliche 150 Arbeitsplätze, die bald dem einheitlichen Standard und Anspruch von Endress+Hauser entsprechen, den Mitarbeitenden einen ergonomischen Arbeitsplatz in einer zeitgemäßen Arbeitsumgebung zur Verfügung zu stellen. 

Bestes Projektmanagement ist der Schlüssel zum Erfolg

Markus Lehmann, Projektleiter bei STREIT und enger Ansprechpartner von Solveig Böhl, verantwortet damit einen Auftrag, der sich insgesamt auf einen Zeitraum von rund sechs Jahren erstrecken wird. Mehr als 10.000 E-Mails – das ist bislang die stolze Bilanz der intensiven Kommunikation und Absprache zwischen ihm und der Innenarchitektin von Endress+Hauser sowie den beteiligten Ansprechpartnern der Lieferanten, mit der Tourensteuerung, den Monteuren und weiteren Projektbeteiligten. Intensiver Austausch und eine schnelle Kommunikation sind nötig, um stets flexibel, zeitnah und vorausschauend auf die Eigenheiten einer Baustelle, einer neuen Konfiguration oder auf geänderte Wünsche und Anforderungen reagieren zu können. Flexibilität und hohe Einsatzbereitschaft bei STREIT sowie gute Bauzeitenpläne bei Endress+Hauser führten während all der Jahre zu einer geradezu minutiösen Termintreue. Diese harmonische Kooperation hat sich bewährt und kann deshalb erfolgreich weitergeführt werden.

Weitere zu den Tags passende Artikel:

Grünhof setzt komplett auf Vitradesign am Colombipark

Im Herzen der Stadt Freiburg hat der Grünhof – Inkubator für kreative Gründungskultur – nun seinen dritten Standort im Juni eröffnet. Am Rande der ...

Volksbank Freiburg

Die Volksbank Freiburg hat gegenüber vom Hauptbahnhof ihre neue Zentrale gebaut und im Juli 2021 eröffnet. Im siebten Stockwerk des vom Hamburger S...

Erfolgreich digitales Neuland betreten mit ELO und STREIT

Die Firma Langlotz Gebäudereinigung in Friesenheim hat erfolgreich den Sprung in die Digitalisierung gewagt: Mit der Unterstützung von STREIT syste...

Zu Jürgen Fremd

Seit vielen Jahren berate ich leidenschaftlich und mit ganzem Herzen unsere Kunden bei der Planung und Gestaltung ihrer Arbeitswelten. Dabei lege ich viel Wert auf die kleinen Details, die jede Arbeitswelt zu etwas ganz Besonderem machen. 

Kommentar schreiben